Liebe Gartenfreunde, liebe Gartenbesucher vom Tag des offenen Gartens,

als ich heute Morgen das Gartentor öffnete, war ich sehr erstaunt, dass die ersten Besucher schon davor warteten. Petrus hat uns den ganzen Tag mit einem Wechsel aus reichlich viel Regen, aber auch mit kurzen sonnigen Momenten beglückt.

Trotz vieler kräftiger Schauer waren den ganzen Tag viele Besucher, mit Schirm oder Wetterkleidung bewaffnet, im Garten. Sehr viele Fachgespräche um die Pflanzen, um den Garten, sowie viel Erfahrungsaustausch rund um die Botanik und viele andere interessante Themen konnte ich mit vielen alten und neuen Bekannten und Gartenfreunden führen.

Die wichtigsten Bewohner im Garten sind die Pflanzen. Besonders erfreut haben uns die Pflanzen, die sich im schönsten Blütenkleid zeigten, insbesondere der Blumenhartriegel (Cornus Kousa Satomi), die Rosen sowie Leinkräuter in allen Farben (Linaria), Brandkraut (Phlomis russeliana), Fingerhüte (Digitalis), Dreiblattspiere (Gilenia trifoliata) Maiapfel Spotty Dotty, (Lauch) Allium und viele andere.... Die Päonien und (Schneeball) Viburnum Mariesii haben weitgehend abgeblüht, aber auch Herzblattlilien (Funkien - Hosta) und viele andere haben sich prächtig entwickelt und bereichern die vielen Nischen. Ihnen hat der viele Regen richtig gutgetan. Mohn (Papaver) blüht und sollte eigentlich den Sommer anzeigen, der aber derzeit ins Wasser fällt.

Auch wenn der Garten und die Gartenwege durch die Nässe etwas gelitten hatten, war dies ein sehr gelungener Tag mit vielen tollen Besuchern.

Ich möchte mich sehr herzlich für die vielen Wünsche und netten Worte bedanken, auch wenn ich mich nicht um jeden Gast persönlich kümmern konnte.

Ich werde auch künftig weiterhin meinen Garten wieder für Besucher öffnen und freue mich auf ein baldiges Wiedersehen.

Viele Grüße
Ihre Sabine Notz

Copyright Nathan Malorn